06.11.2017 - Spielberichte Aktive TSV I

Bitteres Unentschieden im Derby

Bitteres Unentschieden im Derby

Nachdem unsere 2. Mannschaft so furios am letzten Derby-Sonntag gegen Bühl startete und souverän gewann, wollte unsere 1. Mannschaft selbstverständlich nachziehen. Hoch motiviert gingen die Grün-Weißen ins Spiel und zeigten eine gute Mischung aus langen Bällen – auf diesem Platz leider unvermeidbar – und schön herausgespielten Kombinationen. Lediglich das Tor fehlte. Leider wurden wieder einige Hochkaräter vergeben, auf der anderen Seite ließ man aber nur sehr wenig zu. Der Gegner aus Bühl war hauptsächlich nach Standardsituationen gefährlich – doch die Kiebinger Abwehr stand sicher. So ging es mit einem Unglücklichen 0:0 in die Pause.

In der 2. Halbzeit ging es genau so weiter wie zuvor. Das Spiel plätscherte vor sich hin, immer wieder kam der TSV gefährlich vors Tor, doch das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. Jonas, Alex Raidt und Christian Pfeffer hatten alle toll herausgespielte Chancen auf ein Tor. Es war aber dann der eingewechselte „alte Hase“ Tim Geiger senior, der bereits in der 2. Mannschaft einen Hattrick schoss, der die Sache in die Hand nehmen musste. Angriff über links in der 89. Minute, Tim Weber kommt an den Ball und passt perfekt zu Stürmer Tim Geiger, der sich gegen 2 Gegenspieler durchsetzt und den Ball am Torhüter vorbei einnetzte. Der ganze Sportplatz jubelte, der Schiedsrichter hatte bereits die Nachspielzeit angezeigt, als Bühl nochmals alles nach vorne warf und einen langen „Hail Mary“ Pass in den Kiebinger Sechzehner warf. Der bis dahin ohne Fehler agierende Innenverteidiger Patrick Denger versucht den Ball anzunehmen, dieser verspringt ihm und landet beim Bühler Stürmer, dessen Schuss landet neben dem Tor doch Patrick erwischt beim Versuch den Ball zu blocken seinen Gegenspieler. Patrick verletzt sich, sieht die Gelb-rote Karte und es gibt Elfmeter für Bühl, den Patrick Stöckler verwandelt. Danach pfeift der Schiedsrichter das Spiel ab. Unglauben auf dem ganzen Feld, wie man hier nur mit einem Punkt vom Platz laufen kann. Mit einem Sieg wäre der Anschluss nach oben wieder hergestellt gewesen. Die letzten 2 Spiele werden mit den starken Gegnern aus Frommenhausen und Ofterdingen ein wichtiger Wegweiser sein.

Für den TSV am Ball:

Chrische Raidt, Marvin Aepfelbach, Patrick Denger, Benni Ruge, Felix Edelmann(20. Tim Weber), Sebastian Eberhardt, Kemo Jabbi, Jens Fridrich (45. Timo Eisenbeis), Christian Pfeffer, Jonas Herrmann (80. Tim Geiger sen.), Alex Raidt

Vorschau:

Sonntag, 12.11.17, 14:30 Uhr: SV Frommenhausen – TSV Kiebingen

Zurück